Absage Teltower Stadtfest 2020

Das Teltower Stadtfest wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Vor dem Hintergrund der Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie hat sich die Stadt dazu entschlossen, das traditionelle Event abzusagen.

Ursprünglich war das Teltower Stadtfest für die Tage vom 18. bis 20. September geplant. Mehrere Zehntausend Besucher waren an den drei Festtagen erwartet worden.

„Großveranstaltungen in Deutschland sind generell bis zum 31. August untersagt“, so Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt. „Die Unsicherheit, wie es danach weitergeht, ist aber so groß, dass wir leider auch unser Stadtfest nun absagen müssen.“ Damit folgt Teltow dem Beispiel anderer Städte, die ihre für den Herbst geplanten Stadt- und Volksfeste bereits ebenfalls abgesagt haben. Zuletzt war entschieden worden, auch das Oktoberfest in München nicht stattfinden zu lassen.

„Die Organisation eines Festes in dieser Dimension muss sehr frühzeitig beginnen“, so Schmidt. „Man kann es deshalb nicht verantworten, eine solche Großveranstaltung zu kurzfristig abzusagen.“ Er sei sehr traurig über die Entscheidung, aber sie sei im Sinne der Künstler und auch des Publikums zu diesem frühen Zeitpunkt absolut notwendig gewesen.

Das Teltower Stadtfest gilt als größtes Volksfest in Brandenburg, das traditionell um den Tag der deutschen Einheit herum an den 3. Oktober 1990 erinnert. Es hätte in diesem Jahr bereits zum 31. Mal stattgefunden. Der Termin war für 2020 ausnahmsweise in den September verlegt worden, um eine Kollision mit den für den 3. Oktober geplanten Einheitsfeiern in Potsdam zu vermeiden.

„Dass wir auf unser Stadtfest nun ganz verzichten müssen, ist ein herber Schlag“, ergänzt Bürgermeister Thomas Schmidt. „Ich hoffe natürlich auf Verständnis bei den Bürgern und den vielen treuen Fans und kann nur versprechen, dass wir alles daran setzen werden, das Stadtfest im kommenden Jahr wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.“

Im Zuge der Corona-Pandemie mussten in Teltow bereits das traditionelle Osterfeuer und das Kirschblütenfest auf dem ehemaligen Grenzstreifen abgesagt werden. Über das Schicksal weiterer, größerer Veranstaltungen, die für dieses Jahr geplant sind, wird in den kommenden Tagen entschieden.